Geil auf Geiz?

Kostet uns der Ökostrom zu viel Geld?

„Der Ausbau kostet enorme Summen und der Öko-Strom wird unbezahlbar für einige von uns“. Jeder von uns hat dieses Argument schon x-fach gehört. Das ist was uns viele Medien und Politiker seit Jahren vermitteln. Ob in den Zeitungen und in den Talkshows, die zu dem Thema eingeladen, der Chor der Angstmacher ist meist grösser als der, der Befürworter des Ausbaus von regenerativer Stromerzeugung.
Aber stimmt das etwa nicht, was uns da vermittelt wird?

Ja. der Ausbau von regenerativen Energieträgern kostet uns Milliarden von Euros. Dieser Einwurf der Kritiker richtig, wenn man den Satz so stehen lässt. Es muß viel Geld in den Ausbau investiert werden. Aber das ist alles nichts, im Vergleich zu dem, was unser Kinder und Enkel bezahlen müssen, wenn wir weiter auf CO2 intensive Energieträger setzten.

Stellen wir die Gegenfrage. Was wird es kosten, wenn wir – wie momentan – weiter Kohle als Energieträger nutzen? Die Kohle wird aus Südamerika importiert. Das macht uns 1) abhängig. 2) der Preis wird natürlich steigen, weil die Ressource Kohle schwindet und 3) das verpasste „2° Celsius“ Ziel“  und die Katastrophen, die wir jetzt schon weltweit spüren werden uns dann nur noch an unser Versagen erinnern. Wirtschaften wir weiter wie in den vergangen 50 Jahren, werden sogenannte Domino Effekte auftreten und die globale Durchschnitstemperatur auf 4 bis 6 Grad Celsius ansteigen. Nicht einmal die unfähigsten Klimaskeptiker können das in Frage stellen, dass wir Menschen dann nur noch Passagiere einer Welt sein werden, die alle unsere Vorstellungen in den Schatten stellen. Dann wird dieser Planet kippen.

Doch bleiben wir bei den Kosten, Das Abschmelzen der Gletscher und Polarkappen hat in vieler Hinsicht negative Auswirkungen. Alle Länder die an ein Meer angrenzen, werden überflutet. Berlin wird dann Ost- und Nordsee gleichzeitig vor der Tür haben. Die Niederländer haben das schon mal ausgerechnet. Mindestens 10 Milliarden alleine um die Niederlande zu schützen. Wollte man alle Länder der EU vor Überflutungen schützen, kommen wir auf Summen, die nicht zu bezahlen sind.

Fragt doch mal u.a. die CDU/CSU Politiker vom „Berliner Kreis“, wie unsere Kinder das finanzieren sollen? Dieser, wie auch andere CDU/CSU, FDP und AfD Politiker   kämpfen, mit finanzstarker Unterstützung aus der Wirtschaft darum, weniger in den Umwelt- Klimaschutz zu investieren. Dabei stellen sie so falsche Behauptungen auf wie, dass der Meeresspiegels nicht steigt und das Klima hätte sich nicht erwärmt ect, ect. Die Wirtschaft muß boomen für Arbeitsplätze (als ob die Innovationen einer „grünen Revolution“ keine neuen Arbeitsplätze schaffen würde) für Aktionäre, für mehr Konsum.

Geiz ist ganz und gar nicht geil, wie uns nur das eine Beispiel Holland zeigt. Unser Geiz von heute, wird die jungen Leute von morgen teuer bezahlen.

Deshalb müssen wir eine große und langfristige Aktion in München starten, die die Bürger informiert und für den Ausbau der Erneuerbaren begeistert. Das es sich gerade für uns Verbraucher lohnt, zeigt der folgende Artikel.

Geiz ist doch geil!

Lasst uns geizen bei der Verbrennung von Kohle. Geizen mit allem, das CO2 in die Atmosphäre pumpt und so weiter den Treibhauseffekt vorantreibt. Das es funktioniert beweist ein Land. Neuseeland!!

Während die Länder Europas dem Umbau des Energiesystems mit viel Unsicherheit begegnen, zeigt Neuseeland längst, wie man es macht. Das Land nutzt seit Jahrzehnten ein System, das Wind-, Wasser- und Erdwärmekraft intelligent miteinander kombiniert. Ein intelligentes System verbindet Windenergie, Wasserkraft und Geothermie miteinander. Der Strompreis ist mit umgerechnet weniger als 20 Euro-Cent pro Kilowattstunde deutlich günstiger als in Deutschland (28,5 Cent kWh) mit seinem zu 70% aus fossilen Trägern erzeugten Strom.

Auch widerspricht das Konzept der Neuseeland einer weiteren Argument der Kritiker von regenerativen Strom. Das 100% Ökostrom nicht machbar ist. Darum geht es vor allem gar nicht. Es geht jetzt darum, das wir so schnell wie möglich das CO2 aus der Atmosphäre bekommen. Warum das so ist zeigt uns der der Astrophysiker Prof. Harald Lesch.

You are donating to : TOUCH 2 Change Projekte

How much would you like to donate?
€20 €30 €10
Would you like to make regular donations? I would like to make donation(s)
How many times would you like this to recur? (including this payment) *
Name *
Last Name *
Email *
Phone
Address
Additional Note
Loading...